2017-01-24-BETRUG UND SCHWINDELEI

BETRUG UND SCHWINDELEI

Von robin : fermann, 24.01.2017

 

Da das Unrechtssystem komplett auf Betrug und Schwindelei basiert, besitzen die Scharlatane, die sich scheinheilig als Vertreter des Volkes darstellen, nicht mal die Ehre den Menschen die Wahrheit zu sagen. Denn die Wahrheit bringt sie um. Es wird seitens der Firma Republik Österreich und der BRD GmbH immer wieder behauptet, der Staat sei kein Unternehmen. Das stimmt aber definitiv nicht. Alleine vom Volk Steuern zu einzutreiben ist Unternehmermentalität. Seit 100 Jahren ist nach dem Völkerrecht jede Art von Steuer untersagt. Die Menschen werden zwangsweise beraubt.

 

„Es ist so, dass ich draufgekommen bin, dass die Republik Österreich nur ein Unternehmen ist, eine Kapitalgesellschaft, ein Trust, und die gehört acht Banken und diese acht Banken betreiben da in Österreich eine Staatssimulation auf höchstem, kriminellen Niveau

 

D.h. sie haben ihre eigene Regierung, sie haben ihre eigenen Ministerien, das Parlament, die Sozialversicherungskassen – die Finanzämter, die Bezirkshauptmannschaften sind alles auch Unternehmen – und auch die POLIZEI ist ein Unternehmen.

Und – ein Unternehmen hat keine Hoheitsrechte, weil es eben kein Staat ist – somit ist dies alles eine Staatssimulation!

 

Und wir sind ja lebende Menschen und wir wollten einen Ausweg finden, weil es herrscht ja jetzt Handelsrecht, Kartellrecht – quasi Piraterie, also das heißt das Recht der Wirtschaft“. monika aus der familie unger, Präsidentin des Staatenbundes Österreich.

 

http://www.oesterreich-rundschau.at/videos/

 

Der verstorbene Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt redet Klartext. Er hat anlässlich der Verleihung des Westfälischen Friedenspreises an ihn in Münster am 23.09.2012 wortwörtlich gesagt: „Tatsächlich aber sind die europäischen Völker, ihre Staaten, ihre nationalen Volkswirtschaften, sind alle Unternehmen von der Entwicklung in der Welt, von der ich sprach, auf das Stärkste berührt. Sie wissen es nur noch nicht. Sie haben es nur noch nicht verstanden. Die beklagen sich über einige der Folgen und geben jeweils ihrer eigenen Regierung die Schuld. Das hat sie nun davon. Das sie unbedingt regieren wollten. Eine einzelne Regierung kann in dieser Welt nicht mehr bestehen. Eine einzelne Regierung eines Staates von ganzen 80 Millionen Menschen allein kann nichts mehr bewirken. Eine einzelne Regierung eines Staates der noch viel kleiner ist als wir, kann auch nichts mehr bewirken“.

 

Obwohl Schmidts Rede damals in Phönix-TV Live übertragen wurde, ist jedoch keine einzige Zeitung auf diese Äußerung von Helmut Schmidt eingegangen. Siehe Video.

 

https://www.youtube.com/watch?v=6Yv82tA5XQ4

 

Dreister geht es nicht, wenn dennoch behauptet wird, die Staaten seien keine gewinnorientierte Unternehmen. Das veraltete System besteht, wie man sieht, aus Verdrehungen und Verlogenheiten.

 

Jedoch ist Schmidts Äußerung sehr fraglich und eine irreführende Bewertung, wenn er behauptet: „Eine einzelne Regierung eines Staates von ganzen 80 Millionen Menschen allein kann nichts mehr bewirken“.

 

Die Völker sind sehr wohl in der Lage alles zu bewirken, wenn sie in Ruhe gelassen werden und wenn den globalistischen Ideologien das Handwerk gelegt wird.

 

Wach endlich auf, lehne das Unrechtssystem und dessen Gauner-Unternehmer ab. Stehe zu Deinem echten Staat aus der Mitte des Volkes, dem Staatenbund Österreich und dem Staatenbund Deutschland.