2017-04-11-GLADIO IST AKTIV

GLADIO IST AKTIV

Von robin:fermann, 11.04.2017

Nach Stockholm gab es einen weiteren Terroranschlag gegen die koptischen Christen in Ägypten. Die völlig unschuldigen Menschen sind in einer Kirche in Kairo und Alexandria bestialisch ermordet worden. Egal welche Subunternehmer als Terrorbande Bekennerschreiben hinterlassen, die Auftraggeber sitzen im Vatikan, Rom, London, Washington, Paris, Berlin usw. Die größte Terror-Firma der Welt ist die NATO. Die geheime NATO-Armee GLADIO ist nach wie vor aktiv. Die größte Terrororganisation der Welt ist die CIA. Wenn man das Treffen der EU-Länder im Vatikan analysiert, leuchtet es ein, warum ausgerechnet die Christen jetzt als Zielscheibe genommen wurden. Das soll dazu dienen, alle Christen weltweit gegen die Moslems in Stellung zu bringen. Die Kopten sind bewusst als Opfer gewählt worden, damit die Christen, ob sie katholisch, evangelisch oder orthodox sind, sich gegen die Moslems vereinen. Um die Wahrnehmung der Menschen im Westen zu beeinflussen und lahm zu legen, sind solche Strategien nützlicher, als einzelne Bomben in Europa.

Themenwechsel:

Die Menschen sollen nicht darauf warten, dass irgendjemand kommt und sie rettet. Diesen Menschen gibt auf diesen Planeten nicht. Die Menschen müssen eigenverantwortlich handeln und ihr Schicksal in die Hand nehmen. Ansonsten werden sie nicht aus diesem teuflischen System herauskommen.

Die Menschen müssen ihre Schubladen-Denkstrukturen hinterfragen. Wenn sie bereit dazu sind, dann schaffen sie es auch, das System zu seinem Ende zu bringen.

Viele Menschen glauben, aus heutiger Sicht gäbe es keine Lösung. Ich meine aber, dass die Menschen nur wissen müssen, wie das geht. Dafür braucht man kein Studium. Die Dogmen bestimmen. Beispielsweise wird ständig von Demokratie gesprochen.

Es gibt die repräsentative Demokratie.

„Die repräsentative Demokratie bezeichnet eine demokratische Herrschaftsform, bei der politische Entscheidungen und die Kontrolle der Regierung nicht unmittelbar vom Volk, sondern von einer Volksvertretung, zum Beispiel dem Parlament, ausgeübt werden.

Bürgerinnen und Bürger treffen politische Entscheidungen nicht selbst, sondern überlassen sie auf Zeit gewählten Vertretern, die für sie als Stellvertreter tätig sind.“

Siehe Link:

https://www.bundestag.de/service/glossar/glossar/R/repraes_demo/247326

Repräsentative Demokratie heißt, wie oben zitiert, dass die Menschen ihre Freiheit aufgeben, indem sie ihre Stimme in eine Urne werfen und Politikdarsteller beauftragen und berechtigen, alles für sie zu erledigen. Durch die Beteiligung an den Wahlen ermächtigen die Menschen die Parteien – egal welche – mit ihnen zu machen, was sie wollen. Und das tun sie auch.

Niemand soll daran glauben, wir hätten einen Staat. Die Bundesrepublik Deutschland (ebenso die Republik Österreich) ist kein Staat. Die BRD ist im Handelsrecht. Deshalb kann sie kein Staat sein. Die richtigen Staaten nach dem Völkerrecht haben Hoheitsrechte. Unternehmen jedoch nicht. Das müssen die Menschen wissen.

Das Justizministerium in NRW wird als Unternehmen angegeben. Das ist kein Irrtum. Auch die Gerichte sind Unternehmen. Mehr dazu unten.

„Justizministerium als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet“. Man könnte meinen, dass dies ein Witz sei. Warum Unternehmen? Es wird doch als Behörde angegeben. So ertappt man den sogenannten Staat, der keinerlei Hoheitsrechte hat. Und dann großmäulig permanent von einem Staat zu sprechen, ist das Allerletzte. Es heißt weiter: „Das Justizministerium hat als familienfreundliche Dienststelle das Zerti­fikat zum „audit berufundfamilie“ erhalten. Das Zertifikat wurde unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler in Berlin übergeben. Das Justizministerium bekommt dieses Qualitätssiegel für seine fami­lienorientierte Personalpolitik und Maßnahmen für eine bessere Verein­barkeit von Beruf und Familie.“

Siehe Link.

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/justizministerium-als-familienfreundliches-unternehmen-ausgezeichnet

Also, es ist eindeutig, die Menschen wählen keinen Staat, sondern einzelne Unternehmen in Bund, Länder und Kommunen, die sie mit ihrer Stimmabgabe dazu legitimieren, über sie zu bestimmen.

Deshalb nochmal mein Appell: Geht nicht zu den Wahlen!

Jeder, der mit Gerichten konfrontiert ist, weiß, dass man von Gerichten keine Einladung bekommt, sondern es heißt, „Ladung“ und in der „Ladung“ heißt es, „in der Sache XY“, was besagt, das der Mensch aus Fleisch und Blut als Sache behandelt wird und nicht als Mensch. Das ist deshalb so, weil die Menschen für das Unrechtssystem als „juristische Personen“gelten. Demnach sind die Menschen Sklaven des Systems. Weil der sogenannte Staat im Handelsrecht ist, gilt auch das Seerecht. Ein Gericht gilt als Schiff auf See. Der Richter, der kein Recht gelernt hat, sondern Jura studiert hat, kann kein Recht sprechen, er ist Kapitän auf einem Schiff und kann entscheiden, wie er will. Ich habe schon mal von einem Richter im Gerichtsaal erfahren, der sinngemäß sagte: „Ich befinde mich auf einem Schiff, über mir sind nur Wolken, ich kann entscheiden, wie ich möchte“. Deshalb heißt es Urteil. Urteil bedeutet Votum und Meinung des vermeintlichen Richters.

Die Menschen können sich nur aus dieser Sklaverei befreien, wenn sie sich lebend melden und dem Staatenbund beitreten. Der Staatenbund Deutschland und der Staatenbund Österreich sind souveräne Völkerrechtsubjekte. Alle anderen “Staaten” sind Unternehmen und Konstruktionen des Unrechtssystems.