2017-05-10-DER SCHEIN TRÜGT

DER SCHEIN TRÜGT

Von robin:fermann, 10.05.2017

 

Das nazizionistische Regime in Wien foltert seit 19 Tagen die Präsidentin monika:unger und weitere 19 Mitglieder des Staatenbundes Österreich und hält sie gewaltsam im Kerker fest. Die manipulierte und verlogene europäische Öffentlichkeit schaut tatenlos zu. Das sind das sogenannte demokratische Europa und seine erlogene europäische Wertegemeinschaft.

 

Servus TV hat am 04.05.2017 den Bericht „Staatsverweigerer harmlos oder gefährlich“ ausgestrahlt. Allerdings hat die Redaktion mittlerweile einen Maulkorb vom Wiener Regime bekommen. Deshalb ist die Reportage in der Mediathek nicht zu finden. Hier ist sie dennoch:

 

http://robinfermann.de/robin%20fermann-2/servus-tv%20reportage-staatsverweigerer%20harmlos%20oder%20gef%C3%A4hrlich.html

 

Themenwechsel:

 

„EU atmet auf, EU erleichtert, der Albtraum bleibt erspart“ so oder so ähnlich lauten die Schlagzeilen der gedrückten Logenpresse der deutschen Zeitungen, im Hinblick auf die gewonnene Präsidentschaftswahl von Emmanuel Macron in Frankreich. Wobei ich sagen muss, dass Wahlbetrug ein entscheidender Punkt gewesen war, dass Macron gewonnen hat.

 

Unter den Gratulanten reiht sich der Logenbruder und Pseudo-Staatspräsident von Österreich, Alexander van der Bellen, ein. Er twitterte: „Ein Sieg für ein starkes Europa.“ Der Nazizionist Christian Kern (SPÖ) twitterte ebenfalls: „Mit seinem Sieg haben sich in Frankreich die Kräfte durchgesetzt, die für Offenheit und ein starkes Europa stehen.“

 

Angeblich ist in Europa alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Hurra, Europa ist gerettet worden. Der Schein trügt.

 

Nach Theresa May in Britannien ist Emmanuel Macron in Frankreich gewählt worden. Beide sind direkte Vertreter von Rothschild. Frankreich und England sind komplett unter der Kontrolle von Rothschild geraten. Macron kommt Rothschild sehr gelegen und Macron bezeichnet Rothschild sogar als Bruder. Martin Schulz (SPD) in Deutschland wäre der Dritte, der die Macht Rothschilds perfektionieren könnte. Martin Schulz hat auf Kosten von Rothschild ein Stipendium bekommen und er ist ein bedingungsloser Diener Rothschilds. Rothschild braucht keine charakterlich starken Menschen, sein Motto lautet: je verdorbener der Charakter, desto besser. Weil in dem Fall, dass derjenige nicht mehr nach seinen Spielregelregeln handelt, er die Schwäche jederzeit nutzen kann, um ihn politisch zu eliminieren.

 

Es gibt zwei große Kräfte die die Politiker, sowohl in den USA als auch weltweit, steuern. Das sind die Rüstungsindustrie und das globale Finanzkapital. Der Chef der globalistischen Doktrin ist unablässig und rückhaltlos Rothschild. Unter anderem darf man nicht die Kommandozentrale des weltweiten Krieges vergessen, nämlich den Vatikan.

 

US-Präsident Trump wirkt unterdessen wie ein verwirrter Idiot, der nicht weiß, was er im Weißen Haus machen soll. Seine Kabinettsmitglieder sind geschädigt und einige mussten sogar ihren Hut nehmen.

 

Die Rüstungsindustrie und das globale Finanzkapital waren immer Konkurrenten gewesen und versuchen sich seit Jahrzehnten gegenseitig in der Öffentlichkeit zu beschädigen, um den Kuchen zu teilen. Weil die Manipulationsmechanismen von beiden Seiten so gut funktionieren, glaubt man, dass die Skandale, die in die Öffentlichkeit getragen werden, mit rechten Dingen vonstattengehen. Denken wir an Bill Clinton und die Monica-Lewinsky-Affäre. Diese Operation wurde damals vom Pentagon organisiert. Danach musste Clinton auf Befehl der Waffenlobby handeln. Heute ist es umgekehrt.

 

Liebesabenteuer gehören zu den einfachsten und beliebteste Methoden, die seit ewigen Zeiten benutzt werden, um den Gegner politisch zu zerstören.