2017-05-12-TRUMP-ROTHSCHILD-KISSINGER

TRUMP-ROTHSCHILD-KISSINGER

Von robin:fermann, 12.05.2017

 

Drei Wochen sind vergangen. Das nazizionistische Regime in Wien hält das österreichische Volk dumm und hält weiterhin gewaltsam die Präsidentin monika:unger und weitere 19 Mitglieder des Staatenbundes Österreich im Kerker fest und foltert sie. Diese Menschen sind unschuldig, sie haben keinem Menschen etwas angetan noch haben sie je einer Fliege ein Leid zugefügt. Ihr einziger Wunsch ist, dass alle Menschen in Österreich nicht mehr von Banken und Banditen beraubt werden. Der Staatenbund Österreich ist völkerrechtlich unantastbar. Das Wiener faschistische Regime will nur seine Muskeln spielen lassen, um seine Stärke zu beweisen. Dennoch unterschätzt es, dass das Volk in Österreich von Tag zu Tag mehr aufwacht. Die Frage erhebt sich, ob die pädophile Verbrecherbande in Wien in Zukunft überhaupt in Ruhe schlafen kann.

 

Dass unschuldige Menschen gegen ihren Willen gewaltsam in Gefangenschaft gehalten werden und in der manipulierten Öffentlichkeit beflecken werden, wird von dieser Öffentlichkeit langfristig nicht geschluckt. Sie wird folgerichtig und sehr bald einen hohen Preis dafür von den Wiener Halunken verlangen.

 

Themenwechsel:

 

Die unfruchtbare und permanente Debatte über Terrorismus in Deutschland und anderswo führt früher oder später zu einer Endlosdiskussion. Schon heute kann man sagen, dass viele Menschen in Europa die offiziellen Darstellungen nicht mehr ernst nehmen. Die plakative Propaganda der gedrückten Logenpresse und Parteien interessiert die Mehrheit nicht mehr. Viele Menschen begreifen unterdessen, wie sie ständig hinters Licht geführt werden. Terrorismus in jeglicher Art und Form ist ein Produkt der CIA und deren Konsorten und dient letztlich dazu, das Leben der Barone Totschild und Co zu verlängern.

 

Seitdem US-Präsident Trump im Amt ist, hat er nichts Nützlicheres getan, als den FBI-Chef James Comey zu feuern. James Comey ist ein Söldner von Rothschild. Er hat seine Karriere mit Unterstützung Rothschilds aufgebaut. James Comey war früher als Anwalt tätig. Seine Büros waren ausschließlich für Rothschild und Co tätig. Dass James Comey weg musste, ist ein Schlag ins Gesicht von Rothschild. Dennoch kann Rothschild sich beruhigt zurücklehnen, denn der Stellvertreter Andrew McCabe, der jetzt das FBI führen soll, ist auch ein Mann Rothschilds.

 

Der Chef der CIA, Mike Pompeo, ist längst nicht mehr unter Kontrolle von Rothschild. Pompeo ist gleichzeitig verantwortlich für alle 16 Geheimdienste in den USA und ist zusätzlich Berater des Präsidenten in Fragen der Geheimdienste. Pompeos Leine wird unterdessen vom Pentagon gezogen. Das Gleichgewicht kann sich zugunsten Trumps nur dann ändern, wenn auch das FBI vollständig unter seine Kontrolle gerät. Andernfalls werden viele nach Rothschilds Pfeife tanzen müssen.

 

Wenn Trump seine Versprechen hält, wird Rothschild bald alle seine Fronten verlieren. Aber das wird ihm nicht gelingen.

 

Die größte Terrorfirma der Welt ist das Pentagon. Die Mitglieder der NATO sind einzelne Terrorabteilungen des Pentagons. Dazu gehört auch die Türkei. Wobei die Türkei wackelt. Sie verhält sich nicht mehr loyal gegenüber der US-Aministration und seiner Terrorfirma NATO. Erdogan macht seine eigene Politik. Er will die NATO nicht verlassen und erweitert seine Beziehung in jeder Hinsicht zu Russland und China. Wie lange das gut gehen wird, ist nicht abzusehen.

 

Das Hauptproblem Trumps ist sein Schwiegersohn Jared Kushner. Denn der ist auch ein Projekt von Rothschild.

 

Mittlerweile ist der Kriegsverbrecher und Nobelfriedenspreisträger Henry Kissinger wieder im Weißen Haus aufgetaucht. Er ist ein bedingungsloser Diener Rothschilds. Trump hat Kissinger gegenüber großen Respekt. Und das wird ihm zum Verhängnis werden. Kissinger setzt alles daran, um die Türkei nicht zu verlieren. Ob das gelingen wird, sei dahingestellt.

 

Früher wäre es nicht möglich gewesen, an solche Informationen zu kommen. Heute, dank Internet, schon. Hinzu kommt, dass die Mafia sich nicht mehr versteckt. Sie wissen auch, dass es im Endeffekt um alles oder nichts geht. Deshalb wird oft mit offenen Karten gespielt.