2017-05-13-ES KNIRSCHT

ES KNIRSCHT

Von robin:fermann, 13.05.2017

 

Ein Bericht zur Menschenrechtlage in Österreich schlägt Wellen. „Einmal im Jahr widmen sich die heimischen Rechtsanwälte (ÖRAK) in einem „Wahrnehmungsbericht“ kritischen Bemerkungen zum Justizwesen. Kaum je ist diese Kritik jedoch so scharf ausgefallen wie im heurigen Bericht, der am Donnerstag vorgestellt wurde. Angeprangert wird etwa „unausgegorene Anlassgesetzgebung“, die ihren Zweck vor allem in „fragwürdiger Abschreckung“ haben soll.“

 

http://orf.at/stories/2391014/2391032/

 

Es knirscht. Sogar die Mainstream-Medien widmen sich der Sache. Die Lage ist noch ernster als allgemein bekannt ist. Wie wenig dieser Sachverhalt für ein „justiziables Vergehen ausreicht“, bringt kaum etwas deutlicher zum Ausdruck, als das Verbrechen des nazizonistische Regimes in Wien in seiner Gesamtheit selbst. Nur durch einen Überhang an hypothetischen Zusatzannahmen, kontrafaktischer Hilfskonstruktionen, Annahmen bezüglich eines gewaltsamen Angriffs auf den Staatenbund Österreich, die freilich nicht deshalb schon gegen eine schrittweise, nach Stichhaltigkeit abwägende, Gesamtbeurteilung gefeit sind, sondern diese geradezu auf den Plan ruft, versucht das System seine Taten zu rechtfertigen.

 

Besonders fragwürdig ist, in Anbetracht dieser Tatsache, dass seit 22 Tagen das Wiener Regime die Präsidentin monika:unger und weitere 19 Mitglieder des Staatenbundes Österreich im Kerker festhält und foltert. Spätestens an dieser Stelle darf deshalb die Problematik nicht ausgeblendet werden, denn eine klare, gezielte Tat und Willkür liegen vor.

 

Wacht endlich auf und befreit das wunderschöne Land Österreich von der pädophilen Verbrecherbande.