19.01.2016 Warth - Matzedorf-Hölles 31 km

Von Warth nach Matzendorf - Hölles ( 31 km)

9:00 Uhr

Heute beginnt die 5. Etappe des Friedensmarsches von Graz nach Wien mit Robins Grußbotschaft für den heutigen Tag vor der Cafe-Bäkerei Fischböck in Warth bei -10 Grad und Sonnenschein.

11:30 Uhr

Für die Aktivisten Hannelore, Robin, Mario und Werner mit seinem Hund Arak gibt es vor Wiener Neustadt im Laufen Datteln, Feigen, Bananen, Kekse und Getränke zur Stärkung. Die Läufer sind weiterhin hoch motiviert und strammen Schrittes unterwegs.

12:00 Uhr

Das Servisteam hat eine Lokalität für die tägliche Suppe und das warme Getränk zur Mittagseinkehr gefunden und informiert die Gruppe gegen 12:20 Uhr daüber, dass der Pausentreffpunkt in Wiener Neustadt noch 4 km entfernt ist.

Hannelore und Werner haben sich zwischenzeitlich mit Arak solidarisch erklärt, bei weiterhin - 10 Grad ihre Schuhe ausgezogen und laufen die letzten 4 km bis zum Einkehren Barfuß.

13:00 Uhr

Ein freundlicher Passant ist mit Robin und Mario auf den letzten Metern zur Pause ins Gespräch gekommen und begleitet sie bis zum ausgewählten Merkurrestaurant, wo Helmut bereits mit dem Wohnmobil eingetroffen ist. Mit kurzem Zeitabstand treffen auch Hannelore und Werner mit Arak ein um sich ein paar Minuten bei Suppe und Getränk aufzuwärmen. Am Nachbartisch saßen ein älterer Herr und eine Frau, die mit Robin kurz ins Gespräch gekommen sind.

13:25 Uhr

Robin, Mario und Werner machen sich nach 21 km auf die Nachmittagstrecke und Hannelore beendet mit Arak die heutige Etappe um morgen wieder dazu zukommen.

14:30 Uhr

Die 3er-Gruppe hat in Wiener Neustadt einen falschen Abzweig genommen und wird vom Serviceteam wieder auf die eigentliche Route geleitet und mit Datteln nochmals mit Energie versorgt.

Um 15:10 Uhr entschließen sich die Aktivisten aufgrund der anziehenden Kälte, die den gesamten Tag über bei einer Durchschnittstemperatur zwischen -10 und -7 Grad gelegen hat die Etappe spätestens bis 16:00 Uhr für heute zu beenden.

15:40 Uhr

Der PKW mit dem Servicteam wartet am Ortsschild Matzendorf-Hölles um Robin, Mario und Werner zu empfangen und diesen Moment wie jeden Tag bildlich um 15:55 Uhr festzuhalten.

Danach geht es mit dem Wagen zurück zu unserem Nachquartier in Seebenstein, wo wir in der Pension Herminenhaus eine weitere Nacht verbringen.

 

Danksagung an

Pension Herninenhaus

Schulschwestern vom 3. Orden des HL. Franziskus

A - 2824 Seebenstein

und

Mario Rippel

Die Gruppe des Friedensmarsches ist von den Schwestern und dem Pfarrer des Hauses liebevoll aufgenommen und versorgt worden. Die Kosten der zweiten Übernachtung wurden erheblich reduziert und den Rest hat unser Mario, übernommen.

Das haben wir dankend als Spende angenommen.

Die morgige 6. Etappe beginnt wie gewohnt um 9:00 Uhr am Orteingangsschild von Matzendorf-Hölles aus Richtung Wiener Neustadt.