Friedensmarsch 15. - 21.01.2016 Graz - Wien

Harvey Friedman

Andreas Montechristo

FREIHEIT IST EIN WERTVOLLES UND UNVERZICHTBARES GUT

Von Robin Fermann, 08.01.2016

 

Freiheit ist ein wertvolles und unverzichtbares Gut für alle Menschen. Dazu gehören Unabhängigkeit, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Wie man nicht ohne Wasser, Luft und Nahrung leben kann, kann man auch ohne Freiheit nicht leben. Mehrere okkulte Verbrecherbanden bestimmen seit Jahrhunderten über unser Leben und versuchen mit allen Mitteln unsere Freiheit zu rauben und somit unser Leben einzuschränken.

Ein Freidenkender kann nicht an sich alleine denken. Er muss auch an andere denken, ja es ist seine Pflicht sich für andere einzusetzen. Das ist so, das muss so sein.

Alle Menschen auf diesem Planeten sind eine Familie, egal ob wir schwarz, weiß, rot oder gelb sind, oder welcher Rasse wir angehören, welche Sprache oder Kultur wir haben. Diesen edlen Wert müssen wir beibehalten. Die Liebe zu den Menschen, ja auch zu den Tieren und Pflanzen, zu unserer Mutter Erde, muss unser Motto sein. Und wir alle haben mehr oder minder dieselben Bedürfnisse. Das muss doch Grund genug sein, uns zu vereinen und gegenseitig zu achten, zu respektieren und zu lieben.

Genau deswegen ist die Freiheit von Andreas Monte Christo, bekannt als Philosoph und Schriftsteller Harvey Friedman, für mich ein Gebot. Ich kenne Harvey Friedman nicht und bin ihm bis zur Stunde noch nicht begegnet. Erst vor ca. einem halben Jahr habe ich im Internet seine Vorträge entdeckt. Und als ich im Oktober 2015 von seiner Verhaftung gehört habe, war für mich klar, dass ich etwas tun muss. Tatenlos zuschauen war und ist keine Option. Uns verbindet sehr vieles, ohne dass wir uns kennen. Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich sein Buch „Der Pentateuch/Auferstehung I“ gelesen. Und als ich auf der Seite 208 diesen Satz las: „Gibt es einen, der das finale Talent mitbringen könnte? Der das Talent hätte, die Emotionen der Weltbürger mit einer finale Antwort anzusprechen. Mit einer allumfassenden Feldgleichung in der Sozialethik, die Einstein in der Physik erreichen wollte. Ein Wertesystem, das alles beinhaltet und gleichzeitig übertrifft. Von den zehn Geboten Moses angefangen bis zum unwichtigsten Einfuhrgesetz für Vanilleeis in Kurdistan“, war ich positiv überrascht.